SCHWABEN-MOM meets Edel: „Ohne Secondhand-Fummel und Mascara geht gar nichts“

SCHWABEN-MOM meets Edel: „Ohne Secondhand-Fummel und Mascara geht gar nichts“

Edel ist eigentlich eine Oberschwaben-Mom. Sie lebt aber schon seit dem Studium in Stuttgart. Die Architektin aus dem Stuttgarter Westen hat einen achtjährigen Sohn. Edel liebt Secondhand-Fummel und ihren Schrebergarten in Stuttgart-Feuerbach – ihre kleine Oase im Großstadtdschungel. Für SCHWABEN-MOM verrät sie ihre kleinen Mama-Geheimnisse …

Mutter von: Max, 8 Jahre

Mein Zuhause: der Stuttgarter Westen

Meine Heimat: der Bodensee

Mein Alter: 39 (gefühlt)

Mein Beruf: Architektin

Meine Work-Family-Balance: 70/30

Meine Entspannungsformel: viel schlafen, joggen, SCHWABEN-MOM lesen

Mein Lieblingsplatz: Hoppenlau Friedhof, mein Schrebergarten, mein Bett

Mein Lieblingscafé: Hochland Kaffee auf der Königstraße (in der St. Eberhard Kirche)

Meine modischen Must-Haves: Mascara & Lippenstift, Secondhand-Fummel

Mein schönstes Mama-Erlebnis:  das allabendliche Kuscheln

Mein peinlichster Mama-Moment: als ein Fremder zu meinem Sohn sagte: „Ist das die Oma oder die Mama?“

Meine Erziehungsphilosophie: jedes Kind so nehmen wie es ist

Mein Beziehungsmotto: Freiheiten zulassen

Mein Shopping-Tipp: Secondhand-Boutique „schwarzweiss“ in der Johannesstraße im Stuttgarter Westen

Mein Kind sagt über mich: „Max mag Mama“

Mein schönste Kindheitserinnerung: Boot fahren am Bodensee

Mein größter Wunsch: mehr Zeit für mich