Unser Winter-Tipp: Riesiger Rodelspaß mit Schlittenlift in Laichingen auf der Alb

Unser Winter-Tipp: Riesiger Rodelspaß mit Schlittenlift in Laichingen auf der Alb

Nur eine Stunde Autofahrt und schon ist man mittendrin: in einem kleinen Wintertraum. Rund 70 Kilometer von Stuttgart entfernt – auf der Schwäbischen Alb – liegt die kleine Stadt Laichingen. Sie liegt auf 755 Meter Höhe auf einem früheren Vulkanschlot auf der Albhochfläche rund 25 Kilometer westlich von Ulm.

Für das schnelle Schlitten- und Skivergnügen genau das Richtige! Auf der einen Seite des schneesicheren Nordhangs „Hagsbuch“ wird gecarved und geboarded – auf der anderen Seite kann man mit dem Schlitten so richtig runterheizen. Die 200 Meter lange Piste ist für Kinder bestens geeignet, aber mit kleinen Buckeln und steilen Passagen ein echtes Rodelabenteuer. Das absolute Highlight: Ein Schlittenlift zieht Schlitten und Fahrer den Berg wieder hinauf.

Die Laichinger Skilifte bieten für alle Ski- und Snowboardfahrer Winterspaß. Hier können bei ausreichender Schneelage für das Wochenende auch Skikurse gebucht werden. Einfach bei der Skischule Laichingen anrufen und anmelden.

Wer nicht genug vom Skifahren kriegen kann, kann bis 22 Uhr unter der Woche und am Wochenende auch dank leistungsstarker Flutlichtanlage noch fahren.

Der Skilift Laichingen informiert jeden Tag auf der Homepage über die Wetter-und Schneebedingungen und den Betrieb und die Öffnungszeiten des Ski- und Schlittenlifts. Die Preise für die Liftanlagen findet Ihr hier.

Parkplätze für rund 600 Autos befinden sich direkt an der Talstation. Von dort aus beginnen auch die gut ausgeschilderten Skiwanderwege für alle Langlauffreunde.

Zum Schluss gibt’s einen Imbiss und ein Heißgetränk in der Skiliftgaststätte – und wir fühlen uns fast wie in den Alpen… Großartig!

Weitere Infos:

www.skilift-laichingen.de

www.skischule-laichingen.de

 

Fotos: © Skilift Laichingen