Zirkuswagen, Tipi oder Jurte – das Hofgut Hopfenburg auf der Alb bietet ein ganz besonderes Ferienabenteuer

Zirkuswagen, Tipi oder Jurte – das Hofgut Hopfenburg auf der Alb bietet ein ganz besonderes Ferienabenteuer

Schon mal in einer echten mongolischen Jurte geschlafen? Morgens in einem Sioux-Tipi aufgewacht? Oder eine Nacht in einem Zirkuswagen verbracht? Auf dem Hofgut Hopfenburg in Münsingen auf der Schwäbischen Alb kann man diese und noch viel mehr Abenteuer erleben. Die Hopfenburg ist rund 60 Kilometer von Stuttgart entfernt und eine einzigartige Oase zwischen Wäldern, Weiden und Wiesen mit: Ferienanlage mit Apartments und originellen Schlafmöglichkeiten, Campingplatz, Bauernhof – ein riesiger Abenteuerspielplatz mit eigenem Hofladen und Backhaus für die ganze Familie. Ein wunderbarer Platz zum Entschleunigen und Landluft schnuppern.

franzoesische_roulotte_ final

Jurte Hopfenburg

Laden Hopfenburg

Auf der preisgekrönten Ferienanlage wird Wert auf Nachhaltigkeit und Ökologie gelegt – deshalb ist die Hopfenburg auch autofreie Zone. Die Autos müssen draußen auf dem nahegelegenen Parkplatz der Ferienanlage stehen bleiben.

Die Gebäude des alten Bauernhofs wurden liebevoll restauriert. Neben alten Scheunen, Stallungen und Wohnhaus hat Geschäftsführer und Architekt Andreas Hartmaier ein modernes Sanitärgebäude, einen Trakt mit Ferienwohnungen und Seminarräumen sowie eine große Festscheune gebaut. Platz genug also, um in den vielfältigen Kursen – die das Hofgut anbietet – drinnen und draußen kreativ zu werden: Filzen mit heimischer Schafwolle, Korbflechten oder Kräutersuppe kochen. Für alle, die es gemütlich mögen: das Backhaus. Hier kann man sich abends Pizza frisch aus dem Ofen schmecken lassen.

Zwischen Gebäuden, Wohnwagen und Zelten erstrecken sich grüne Weiden bis zum Waldrand, auf denen viele tierische Hopfenburg-Bewohner anzutreffen sind. Das Hofgut hat es sich zur Aufgabe gemacht, vor allem bedrohte Haustierrassen zu halten: Neben seltenen Schaf- und Rinderarten zählen dazu auch die beiden Poitou-Esel Beppo und Robin. Ein weiterer großer Spaß: Springen ins Heubecken in der Spielscheune.

poitou_esel_ final

Auch die Region bietet eine Menge für tolle gemeinsame Erlebnisse: Mit dem Kanu könnt Ihr Flüsse erkunden, die sich durch zerklüftete Täler schlängeln, und dabei einen Blick auf die Burgen werfen, die Raubritter im Mittelalter hoch auf den Felsen errichtet haben. Oder einfach am Baggersee chillen, Tropfsteinhöhlen erkunden, mit dem über hundert Jahre alten Dampfzug fahren, oder die Sommer-Bobbahn herunter sausen. Fahrrad-Fans können auf Rundkursen die Schwäbische Alb erkunden, Pferdeliebhaber finden in der Umgebung des Hofguts mehrere Reitbetriebe, mit denen die Ferienanlage zusammenarbeitet.

Unser Tipp: Die Hopfenburg hat für die Osterferien noch vereinzelt freie Kapazitäten! Eine Übernachtung im Heidewagen für zwei Erwachsene und ein Kind kostet beispielsweise 82 Euro für die erste Nacht und 52 Euro für jede weitere Nacht. Weitere Preise und Infos findet Ihr auf der Homepage.

Weitere Infos:
www.hofgut-hopfenburg.de

Fotos: © www.hofgut-hopfenburg.de