Buch-Geheimtipp: „Das schaurige Haus“ – für Gruselfreunde

Buch-Geheimtipp: „Das schaurige Haus“ – für Gruselfreunde

Das Buch „Das schaurige Haus“ vom Verlag Beltz & Gelberg ist etwas für Kinder mit stärkeren Nerven und großer Freude am Gruseln. Es ist ab elf Jahren empfohlen und ein bisschen wie Stephen King für (größere) Kinder. Und es ist durchaus ein Buch, an dem auch Erwachsene voll und ganz auf ihre Kosten kommen. So wie SCHWABEN-MOM-Bloggerin Tanja. Sie hat es mit ihrem Mann ihrem großen Sohn wechselweise im Urlaub vorgelesen. Am Ende gab es Streit, wer weiterlesen durfte…

Kurz zur Geschichte:

Hendrik und Eddi sind mit ihren Eltern in ein kleines Dorf im Allgäu gezogen. Aber irgendjemand scheint zu wollen, dass sie aus dem Haus am Pestkirchlein so schnell wie möglich wieder verschwinden. Als Eddi schlafwandelt und furchtbare Albträume hat, ist für den großen Bruder klar: Auf dem Haus liegt ein Fluch! Zusammen mit Ida verfolgt Hendrik mysteriöse Spuren. Doch können die beiden den schaurigen Fluch bannen, bevor er neue Opfer fordert?

Ganz schön schaurig! Man kann sich als Leser diese trostlose und mystische Atmosphäre in diesem kleinen, düsteren Dorf im Allgäu sehr gut vorstellen und ist von Anfang bis Ende gefesselt von dieser undurchschaubaren Story.

Infos zum Buch „Das schaurige Haus“:
ab 11 Jahre
208 Seiten
Format: 13,7 x 21,2cm
ISBN: 978-3-407-79995-1
Preis: 12,95 Euro

Weitere Infos:
www.beltz.de

Cover: © Verlagsgruppe Beltz