Sängerin Annette aus Stuttgart: „In der Natur schalte ich am besten ab“

Sängerin Annette aus Stuttgart: „In der Natur schalte ich am besten ab“

Annette Kienzle-Ehrlich ist Sängerin, Studiosprecherin und Gesangslehrerin. Die 42-jährige Schwäbin ist Mutter von zwei Kindern (elf und acht Jahre alt) und lebt mit ihrer Familie in Stuttgart. Nach ihrer Ausbildung zur Logopädin studierte sie Jazz Gesang an der Musikhochschule. Annettes Berufung zur Musik könnte nicht vielseitiger und abwechslungsreicher sein: Auftritte mit der SWR Bigband, Solosängerin bei zahlreichen Events und TV-Live Sendungen, Zusammenarbeit mit Peter Kraus, Udo Lindenberg sowie diverse Musicalproduktionen.

Heute arbeitet Annette hauptsächlich im Studio – als Sängerin und Sprecherin von Hörbüchern, aber auch als Mitglied der Stuttgarter Galaband „Südlich von Stuttgart“ und als private Gesangslehrerin. Die Zusammenarbeit mit anderen Müttern, die Freude an der Musik haben, macht ihr besonderes viel Spaß. Sobald die Kinder morgens aus dem Haus sind, schreibt Annette Songs für ihre eigene CD, die in Kürze erscheinen und eine Mischung aus Pop, Jazz und Singer-Songwriter wird.

Im Interview mit SCHWABEN-MOM-Bloggerin Sandra verrät uns das musikalische Multitalent, warum sie am liebsten in der Erde buddelt, wen sie mit ihrer Musik erreichen will und bei welcher Nascherei sie nicht widerstehen kann.

SCHWABEN-MOM: Du bist Sängerin. Was liebst Du an Deinem Beruf am meisten?

Annette: Alles! Es erfüllt mich sehr, und es war schon immer mein größter Wunsch zu singen. Das gute Gefühl und die innere Zufriedenheit, die mir das Singen geben, sind für mich das Schönste an meinem Beruf.

SCHWABEN-MOM: Wann war für Dich klar: Ich möchte die Musik zu meinem Beruf machen.

Annette: Schon als Kind war dieser Wunsch immer da. In die Freundebücher der Grundschule habe ich als Traumberuf „Schlagersängerin“ reingeschrieben. Ein Leben ohne die Musik ist für mich schwer vorstellbar, sie spielt eine sehr wichtige Rolle.

SCHWABEN-MOM: Wie sieht ein typischer Arbeitstag für Dich als Freiberuflerin aus?

Annette: Es gibt bei mir zwei Arten von Arbeitstagen: Die, an denen ich unterwegs bin und die, an denen ich von Zuhause aus arbeite. Wenn ich unterwegs bin, habe ich meistens abends und am Wochenende Auftritte. Morgens versorge ich ganz normal die Familie und bin Zuhause. Gegen Nachmittag fange ich an meine Kleidertasche zu packen, mich zu schminken, umzuziehen und in einen völlig anderen Look zu verwandeln. Dann fahre ich zum Auftritt, habe Soundcheck. Mein eigentlicher Auftritt geht oft bis in die Nacht. Wenn ich keinen auswärtigen Job habe, nutze ich die Zeit, die meine Kinder in der Schule sind, eher kreativ. Ich arbeite intensiv an meiner CD. Manchmal fällt mir recht viel ein, an manchen Tagen ist es etwas zäh.

SCHWABEN-MOM: Momentan arbeitest Du an einer eigenen CD. Was sind Deine Träume und Visionen für die berufliche Zukunft?

Annette: Dass ich die Menschen mit meiner Musik erreichen kann – so wie sie aus meinem Inneren heraus kommt. Ich schreibe meine Texte aus der Sichtweise einer 42-jährigen Frau, die Alltagsbeobachtungen aufnimmt und daraus Lieder macht. Ich schreibe für Frauen, die eine bestimmte Situation zwar kennen, sie aber noch nicht ausgesprochen oder angenommen haben. Mit meiner Musik möchte ich ausdrücken, was Frauen denken und fühlen. Für mich ist es ein Traum, viele Menschen auf der Gefühlsebene zu erreichen und mit meinen Liedern ihr Leben und bestimmte Situationen auf den Punkt zu bringen.

SCHWABEN-MOM: Wie schaltest Du am besten ab?

Annette: In der Natur. Ich bin in meinem Garten und wühle in der Erde. Der Gegenpol zu meinem Beruf ist es, etwas zu erschaffen. Wenn ich eine Rose in die Erde pflanze, ist das für mich sehr befriedigend. Töne und Klänge sind vergänglich und fliegen weg. Deswegen mag ich Handarbeit auch sehr gerne, in meiner Freizeit nähe, häkle und backe ich oft.

SCHWABEN-MOM: Was ist Dein Lieblingsplatz in Stuttgart und der Region?

Annette: In Stuttgart die Breuninger Confiserie! Da hole ich mir meine geliebten Macarons. Ansonsten mag ich Esslingen, rund um dem Marktplatz, sehr gerne.

SCHWABEN-MOM: Zeit für die Familie. Wo verbringt Ihr sie am liebsten?

Annette: Am Kernenturm im Schurwald in Esslingen. Wir wandern mit unserem Hund durch den Wald und wenn wir angekommen sind, gönnen wir uns am Kiosk eine Wurst. Das sind sehr entspannte Sonntage für uns alle.

SCHWABEN-MOM: Was ist für Dich das Schönste am Mamasein?

Annette: Diese bedingungslose, tiefe, grenzenlose Liebe zu spüren – dieses Band fürs Leben.