Waffenstillstand beim Fasching – nein Danke!

Waffenstillstand beim Fasching – nein Danke!

Versteht mich nicht falsch: Ich lehne jede Form von Gewalt und Krieg ab. Aber wenn es um Fasching geht, bin ich gegen Waffenstillstand.

Das muss ich genauer erklären: Jedes Jahr vor den Faschingsfeierlicheiten in Kindergarten und Schule erhalten wir Eltern einen Brief mit der Bitte, den Kindern bloß keine Spielzeugwaffen mitzugeben. Aber mal ehrlich: ein Cowboy ohne Pistole, Anakin Skywalker ohne Laserschwert, ein Pirat ohne Säbel – das geht gar nicht!

Ich habe zwei Jungs, für die sind Gewehr, Laserschwert & Co. so wichtig wie für große Jungs der Porsche! Ich frage mich, warum dürfen die Mädchen in kurzen Röcken, Netzstrumpfhosen und Stiefeln auflaufen, geschminkt wie ihre Mütter und selbstverständlich mit Feenstab? (Versteht mich bitte nicht falsch, liebe Mädchen-Mamis!) Aber Jungs nicht ihren archaischen Bedürfnissen freien Lauf lassen – zumindest beim Fasching.

Ich beobachte, dass Jungs mit ihren Spielzeugwaffen recht verantwortungsvoll umgehen. Selten tut sich jemand weh, und es gibt meistens eine klare Regel: Nur die Guten gewinnen!

Auch Erziehungsexperten und Friedensforscher geben Entwarnung: Den Helden zu spielen gehört für viele Jungs zur gesunden Entwicklung und legt sich nach intensiver Indianer-, Piraten- und Cowboyphase ganz von alleine.

Mein Ältester geht übrigens in diesem Jahr als Opa. Ich hoffe, der Krückstock wird von der Faschingsaufsicht nicht als Waffe eingestuft.

SCHWABEN-MOM-Bloggerin Annika schreibt unter Pseudonym über ihre Gedanken, Sorgen, Freuden und ihren Ärger im alltäglichen Mutter-Dasein in der wöchentlichen SCHWABEN-MOM-Kolumne. Sie lebt mit ihren beiden Söhnen in Stuttgart.

Möchtest Du auch aus Deinem Leben als Mutter berichten? Wir freuen uns auf Deine Gast-Kolumne! Schreibe uns einfach an mail@schwaben-mom.de.

 

 Foto: © S.Kobold / fotolia.com

There is 1 comment for this article
  1. Daniel Frisch at 14:02

    Endlich sagt es mal jemand. Es wäre schön, wenn sich das auch in Kindergärten rumsprechen würde. Weiter so, Schwaben-Mom.